Smarte Überwachungskamera gegen Einbrecher

Spätestens wenn ein längerer Urlaub ansteht, fragt man sich doch, ob man das Haus gut genug gegen Einbruch gesichert hat. Am besten ist es natürlich, wenn man sich schon in der Bauphase Gedanken über dieses Thema gemacht hat. Denn viele Maßnahmen lassen sich später nur mit erheblich höheren Kosten umsetzen. Es gibt aber auch später noch einiges, was man tun kann um den Einbruchschutz zu verbessern. Das fängt beim eigenen Verhalten an und endet beim Um- und Nachrüsten von Sicherheitstechnik auf. Ein paar Tipps zum Thema Einbruchschutz liefert zum Beispiel dieser Ratgeber. Eine nette interaktive Grafik mit vielen Tipps kann man hier finden.

Wenn man ein gutes Netzwerk im Haus aufgebaut hat, kann man zum Beispiel eine Überwachungskamera mit WLAN oder Lan-Anschluss verwenden. Diese Kameras sind recht schnell aufgebaut und haben mittlerweile viele nützliche Features. Im Idealfall platziert man ein oder zwei Kameras an zentralen Stellen im Haus wie zum Beispiel den Hausgang. Es gibt Überwachungskameras die über einen Bewegungsmelder automatisch einen Alarm auf dem eigenen Smartphone auslösen können. Zudem werden dabei gleich Fotos auf das Handy übertragen und man kann so entscheiden ob tatsächlich ein Einbruch stattfindet und ob man die Polizei anrufen muss. Gleichzeitig können einige Kameras bei Alarm ein kurzes Video auf einen Server im Internet übertragen.

Continue reading

decoras-pflanztrog-visio-13

Große Pflanztröge auf der Terrasse als Sichtschutz

Unsere Terrasse ist ja leider etwas nah an der Straße gelegen und da wir zwischen Terrasse und Zaun keinen Platz für einen größeren Baum haben, haben wir uns entschieden, kleine Bäume auf die Terrasse zu stellen. Nach etwas Sucherei nach den passenden Pflanzgefäßen sind wir bei Pflanzkübel Direkt fündig geworden.

Es sollte auf jeden Fall ein dunkler Pflanztrog werden und so haben wir uns schließlich für die Decoras Pflanztröge Visio 60 in anthrazit matt entschieden. Die Pflanztröge habe eine Größe von 120x50x60 und sind ausreichend für einen kleinen Baum und ein paar kleinere Gewächse. Die Lieferung erfolgte problemlos und die Kübel kamen auch sehr gut verpackt und ohne Beschädigung bei uns an. Wir mussten die Pakete allerdings selber bei der Post abholen, da wir leider nicht zuhause waren, als der DHL Fahrer bei uns war. Nach zwei Fahrten hatten wir die doch recht großen Pakete aber endlich in unserem Carport stehen.

Die Pflanzkübel werden erstmal ohne Löcher im Boden geliefert. Ich habe also als erstes ein paar kleine Löcher in den Boden gebohrt, damit später keine Staunässe entsteht. Das ging recht einfach mit einem Steinbohrer (ohne Schlagbohren). Das Material (Glasfasermatten und Kunstharz) hat das ohne Beschädigung überstanden.

Continue reading

gartenhaus12

Biohort Gerätehaus Highline: Das Gartenhaus steht

Das Gartenhaus ist aufgebaut! Und damit haben wir endlich wieder mehr Platz in der Garage und ich muss mir beim Einsteigen nicht mehr die Hüfte verrenken.

Wir habebn uns für ein Metallgartenhaus der Firma Biohort entschieden. Genauer gesagt für das Gerätehaus Highline in der Größe 275×235 und der Farbe Dunkelgrau-Metallic. Der Aufbau war wirklich heftig, da es an diesem Tag leider auch über 35 Grad hatte. Aber wir wollten das Gartenhaus nicht noch länger im Carport liegen haben. Wir haben zu zweit ca. 15 Stunden für den Aufbau gebraucht. Wobei wir kurzzeitig eine dritte Person zur Hilfe holen mussten. Besser wären sogar zwei kurzzeitige Helfer gewesen. Gerade am Anfang, wenn die Seitenwände aufgestellt werden, sind zwei Helfer die die aufgestellten, aber noch nicht befestigten Elemente halten, sehr sinnvoll. Zudem braucht man zwei Personen, die die Seitenteile tragen. Schwer sind sie nicht, aber durch die Größe sehr unhandlich und sehr instabil, solange sie noch nicht am Gartenhaus befestigt sind. Wichtig für den Aufbau sind außerdem gutes Werkzeug und mindestens zwei Leitern. Und es sollte windstill sein.

Continue reading

Unser Bauprojekt in Nandlstadt