Die Dämmung der Obergeschossdecke

In der Woche nach unserem letzten Dekra-Termin ist die Obergeschossdecke gedämmt worden. Die Dämmung befindet sich zwischen den Dachbalken im Obergeschoss, der Speicher bleibt somit ungedämmt. Das hat zwar den Nachteil, dass es im Winter auf dem Dachboden sehr kalt und im Sommer sehr warm wird, wir sparen uns damit aber Heizkosten. Später könnten wir den Speicher immer noch dämmen, wenn wir den Dachboden für mehr als Abstellfläche nutzen möchten.

Das Dämmmaterial ist zwischen die Dachbalken geklemmt und die Dampfsperre ist komplett unter der Geschossdecke verlegt worden. Die Folie geht sogar über den Innenwänden durch und alle Nähte sind mit Klebeband verklebt. Damit kann die Feuchtigkeit, die mit dem Innenputz und später mit dem Estrich wieder ins Haus kommt, nicht in den Dachboden entweichen. Später kommt auch die Folie noch eine Lattung, die dann mit Gibskarton-Platten zugemacht wird.

An den Außenwänden steht die Folie etwas über und ist ein kleines Stück nach unten an der Wand entlang verlegt. Dort ist sie verklebt und wird später beim verputzen mit eingeputzt. Damit ist eine optimale Dichtigkeit gewährleistet.

Der Durchgang zum Dachgeschoss ist momentan ebenfalls verklebt. Wenn die Ausziehtreppe eingebaut wird, muss die Dichtung an dieser Stelle wieder entfernt werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *