Mit einem Amazon Echo Plus das ganze Haus steuern

Wie bereits erwähnt, haben wir uns vor kurzem einen Amazon Echo Plus mit Zigbee-Smart-Home-Zentrale zugelegt. Beiliegend war eine Philips Hue Lampe, die man über den Echo steuern kann. Wobei es sich dabei nur um eine dimmbare weiße Lampe handelt.

Der Echo Plus steht bei uns im Wohnzimmer, und zwar ziemlich genau in der Mitte des Hauses. Sowohl in der Mitte des Erdgeschoßes, als auch im mittleren Stockwerk. Der kleinere Echo Dot ist mittlerweile ins Badezimmer umgezogen.

Ich habe nun ein paar Tests mit der Smart-Home-Steuerung über Alexa gemacht und bin sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Der Echo Plus kann Lichter im ganzen Haus steuern. Wir haben Ziegelwände und auch Ziegeldecken. Beides ist kein Hindernis für die Zigbee-Funksignale. Ich habe die Philips Hue Lampe in allen Räumen ausprobiert und der Echo konnte sie problemlos steuern.

Besonders interessant finde ich, daß ich die Kommandos zum Steuern der Lampen auch über den Echo Dot in einem anderen Raum geben kann. Wir können also im Bad über den Echo Dot das Licht regeln, obwohl der kleine Dot keine Smart Home Zentrale besitzt. Das Kommando wird dann über den Echo Plus an die Lampe weiter gegeben.

Bemerkenswert ist dabei, daß wir zur Zeit nur eine Lampe haben, und die Funkverbindung immer direkt von Echo Plus zur Lampe stattfinden muss. Hat man mehrere Lampen installiert, verständigen sich die Lampen wohl auch untereinander und können so die Funkreichweite nochmals verbessern.

Sehr schön, daß das System mit nur einem teuren Echo Plus im ganzen Haus funktioniert. Als nächstes plane ich die Anschaffung einiger Ikea Tradfri-Lampen, die ebenfalls über Zigbee steuerbar sein sollen. Dabei sind sie um einiges billiger also die Philips Hue Lampen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *