Neues Haus, neue Möbel

Jetzt, da unser neues Haus Form annimmt, machen wir uns auch schon Gedanken über die Einrichtung. Die ganz grobe Planung haben wir schon beim erstellen der Grundrisse gemacht. Jetzt, wo man die Räume wirklich betreten kann, überdenken wir noch das Eine oder Andere. Es ist doch etwas , wenn man selber in den Räumen steht und sich umsehen kann. Zwar sind die Wände im Rohbau-Zustand noch nicht verputzt, und manches Eck sieht etwas dunkel aus, sobald aber verputzt und gestrichen ist sollte sich der Eindruck nochmal verändern. Auch die wirkliche Größe eines Raumes kann man erst jetzt so richtig einschätzen.

Wir werden natürlich erst mal versuchen einen Großteil unser Möbel unterzubringen, aber der Wunsch in dem neuen Haus auch neue Möbel zu haben ist natürlich auch da. Nachdem wir schon eine neue Küche anschaffen mussten, steht auch das Sofa zur Diskussion. Allerdings nur an zweiter stelle, denn unsere Tochter braucht erst mal ein neues Bett. Momentan schläft sie noch im Kinderbett und das wird vermutlich nicht mehr lange ausreichen. Wir hatten damals ein Kinderbett gekauft, bei dem man die Seitenstäbe abmontieren kann, und so war das Bett auch für einige Jahre ausreichend.

Momentan überlegen wir gerade wie wir das Kinderzimmer neu gestalten. Unsere Tochter möchte gerne ein schönes Hochbett, wir sind uns allerdings noch nicht sicher ob das auf Dauer praktisch ist. Es gibt aber auch sehr schöne Betten, die ebenfalls unter dem Bett etwas Stauraum bieten. Zumindest bei der Farbwahl sind wir uns schon einig, es muss unbedingt rosa sein. Mal sehen wir lange ihr diese Farbe gefällt, im Notfall müssen wir das Bett irgendwann einmal in einer anderen Farbe streichen.

Ansonsten sind nur noch neue Möbel im Badezimmer geplant. Da wir zukünftig zwei Waschbecken haben, brauchen wir auch neue Unterschränke dafür. Da wir die Waschbeckenschränke, die einfach drunter geschoben werden, nicht besonders schön finden, haben wir uns gleich für eine Kombination aus Waschbecken und Unterschrank entschieden.

 

Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Emob.

One thought on “Neues Haus, neue Möbel”

  1. Ja in der Tat… es ist unglaublich wie oft sich noch die Dinge Ändern…. jetzt sind es ja noch Rohbauräume… nach Estrich und Trockenbau wirkt es dann nochmals ganz anders….

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *