Smarte Überwachungskamera gegen Einbrecher

Spätestens wenn ein längerer Urlaub ansteht, fragt man sich doch, ob man das Haus gut genug gegen Einbruch gesichert hat. Am besten ist es natürlich, wenn man sich schon in der Bauphase Gedanken über dieses Thema gemacht hat. Denn viele Maßnahmen lassen sich später nur mit erheblich höheren Kosten umsetzen. Es gibt aber auch später noch einiges, was man tun kann um den Einbruchschutz zu verbessern. Das fängt beim eigenen Verhalten an und endet beim Um- und Nachrüsten von Sicherheitstechnik auf. Ein paar Tipps zum Thema Einbruchschutz liefert zum Beispiel dieser Ratgeber. Eine nette interaktive Grafik mit vielen Tipps kann man hier finden.

Wenn man ein gutes Netzwerk im Haus aufgebaut hat, kann man zum Beispiel eine Überwachungskamera mit WLAN oder Lan-Anschluss verwenden. Diese Kameras sind recht schnell aufgebaut und haben mittlerweile viele nützliche Features. Im Idealfall platziert man ein oder zwei Kameras an zentralen Stellen im Haus wie zum Beispiel den Hausgang. Es gibt Überwachungskameras die über einen Bewegungsmelder automatisch einen Alarm auf dem eigenen Smartphone auslösen können. Zudem werden dabei gleich Fotos auf das Handy übertragen und man kann so entscheiden ob tatsächlich ein Einbruch stattfindet und ob man die Polizei anrufen muss. Gleichzeitig können einige Kameras bei Alarm ein kurzes Video auf einen Server im Internet übertragen.

Einige Kameras haben auch Mikrofon und Lautsprecher mit an Bord. Damit könnte man sogar mit ertappten Eindringlingen sprechen. Und falls man einfach ab und zu überprüfen möchte, ob alles OK ist, kann man auch aus dem Internet auf die Kamera zugreifen und nach dem rechten sehen. Dabei wäre es auch gut wenn die Kamera noch einen schwenkbaren Kopf hat und man sich so richtig in alle Richtungen umsehen kann. LED’s zur Beleuchtung in der Nacht sollten ebenfalls auf der Featureliste stehen.
Passende Kameras kann man schon für unter 200 Euro bekommen, viele Kameras sind sogar noch deutlich günstiger. Damit halten sich die Investitionen gegenüber anderen Maßnahmen doch sehr in Grenzen.

Leider kommt es auch immer mal wieder vor, dass eine Kamera, auf die aus dem Internet aufrufbar ist, selber zur Sicherheitslücke wird. Dann nämlich, wenn Hersteller schlampig Arbeiten und durch falsch umgesetzte Techniken Sicherheitslücken offen lassen. Aus diesem Grund würde ich die Kamera wirklich nur dann eingeschaltet lassen, wenn niemand zu Hause ist. Schließlich möchte man sich ja nicht heimlich aus dem Internet im eigenen Haus beobachten lassen.

One thought on “Smarte Überwachungskamera gegen Einbrecher”

Leave a Reply to Tim Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *