strom16

Strom und Telefonkabel sind ins Haus gelegt

Anfang der Woche ging es nach der gefühlt fast endlosen Estrich-Trocknungsphase wieder weiter. Der Stromanschluss und das Telekom-Kabel wurden ins Haus gelegt. Die Bauarbeiten haben sich über 2 Tage hingezogen. Am ersten Tag wurde der Garten aufgegraben und eine erneute Kernbohrung durchgeführt. Danach wurde die Dichtung angebracht und das Kabel durchgeführt. Am nächsten Tag wurde das Kabelstück, dass schon im Haus lag, mit der Leitung auf dem Grundstück verbunden. Die Anschlusskästen im Technikraum wurden ebenfalls eingebaut. Danach ist der Graben im Garten wieder aufgefüllt worden.

Somit ist wieder ein entscheidender Punkt erledigt. Wir warten nun noch auf den Zähler der Bayernwerk AG und die Abnahme des Technikers. Dann können wir den Strom im Haus nutzen und unseren Baustom abbestellen.

Es war sehr interessant zu sehen wie die Kabel in der Erde verbunden werden und danach wieder abgedichtet wurden. Wir sollen auf die Muffe keine größeren Bäume pflanzen, da die Wurzeln sonst das Verbindungstück beschädigen könnte. Kleinere Sträucher dürften aber kein Problem sein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *