Category Archives: Technik

Leider noch kein Super Vectoring in Nandlstadt

Wir haben schon seit ca. 2 Monaten Vectoring und sind mit den Übertragungsraten sehr zufrieden. Nun ist die Telekom fleissig dabei, die Linecards, die in den Verteilerkästen an der Strasse stecken, auf Super Vectoring aufzurüsten. Der zugehörigen Tarif der Telekom heisst MagentaZuhause XL. Dabei sind bis zu 250 Mbit im Downstream und bis zu 40 Mbit im Upstream möglich. Wie schon beim normalen Vectoring ist die Leitungslänge für die endgültige Geschwindigkeit maßgeblich. Für uns würde das im Download nochmal ca. 18 MB/s mehr bedeuten. Beim Upload würde sich nichts mehr ändern. Leider lässt sich das Angebot in Nandlstadt aber noch nicht buchen und es gibt auch keine Seite, wo man nachsehen kann, wann das geplant ist.

Continue reading

Sehr gute Vectoring Übertragungsraten

Wir haben Vectoring der Telekom im VDSL 100 Tarif

Wie bereits geschrieben wurde unsere Leitung am 1.6. auf das Vectoring der Deutschen Telekom upgegraded. Der Tarif heisst VDSL 100 bei der Telekom. Und wir haben glücklicherweise sehr gute Datenübertragungsraten. Der Download ist mit ca. 96 MBit/s fast doppelt so hoch wie vorher ohne Vectoring. Der Upload ist mit 33 MBit/s etwas mehr als 3x so schnell. Von den angebotenen 40 MBit/s ist das zwar etwas entfernt, trotzdem aber kein schlechter Wert. Der Ping ist mit 14 bis 16 ms auch sehr gut. Wir sind ca. 70 Meter vom nächsten Telekom Verteilerkasten entfernt und die Leitungslänge dürfte nicht mehr als 100 Meter betragen.

Sehr gute Vectoring Übertragungsraten
Sehr gute Vectoring Übertragungsraten

Continue reading

Erste Vectoring Anschlüsse in Nandlstadt verfügbar

In letzter Zeit habe ich des öfteren Arbeiten an den Telekomverteilern in Nandlstadt bemerkt und habe schon vermutet, dass hier eventuell endlich das Vectoring der Telekom installiert wird. Und tatsächlich, seit dieser Woche bekommen wir eine VDSL 100 MBit/s Verfügbarkeit bestätigt.

Vectoring Verbügbarkeit in Nandlstadt
Vectoring Verbügbarkeit in Nandlstadt

Mit dem neuen Vectoring steigt die Downstream-Geschwindingkeit auf bis zu 100 MBit/s und die Upstream-Geschwindigkeit auf bis zu 40 MBit/s.

Continue reading

Mobile Klimageräte als Alternative zur Lüftungsanlage im Sommer

Als wir vor 3 Jahren unser Haus geplant haben, mussten wir uns entscheiden, ob wir eine Lüftungsanlage im Haus haben wollen oder nicht. Es gab Angebote, wo die Lüftungsanlage Teil der Heizung war und es gab aber ebenso viele Angebot, wo keine Lüftungsanlage vorgesehen war. Da wir uns von mehreren Hausanbietern in Poing beraten haben lassen, haben wir auch viele Meinungen zu dem Thema gehört. Manche Berater haben die Lüftungsanlage als ein absolutes Highlight angepriesen, andere haben und davon total abgeraten. Klar war, dass eine Lüftungsanalge auf jeden Fall teuer ist, als auf eine Heizlösung ohne Lüftung zu setzen. Wir haben uns dann gegen die Lüftungsanlage entschieden, denn wenn sich nicht mal die Experten einig sind, ob sich so eine Anlage rentiert. Warum sollten wir für eine Umstrittene Technik extra Geld ausgeben wenn wir das normale Lüften auch selber noch hinbekommen? Wir haben in jedem Raum kleine Luftfeuchtigkeitssensoren neben den Heizregler gehängt, und können so sehr schnell erkennen, ob eine Lüftung dringend nötig ist. Wobei man bei normalem Lüften Morgens und Abends sowieso immer eine gute Luftfeuchtigkeit im Haus haben.

Continue reading

Klingel 2

Funkklingel als günstige Alternative zur teuren Klingelanlage

Als wir unser Haus geplant haben, hatten wir uns über die Klingelanlage noch keine Gedanken gemacht.  Wir mussten so viel bedenken und es gibt auch so viele Dinge, die man einfach falsch planen kann und sich danach über Jahre ärgern kann. Manche Entscheidungen lassen sich später nur mit sehr hohen Kosten wieder ändern. Daher hatten wir die Klingelanlage einfach nicht im Fokus. Vor allem, weil bei den diversen Bemusterungen, die man beim Bauen durchläuft, meist eh alles teurer wird. Hier mal ein paar Hundert, da mal ein paar Tausend Euro Aufpreis. Da kommt man schnell ins Grübeln ob das Budget überhaupt für alles ausreicht.

Jetzt wo wir so gut wie fertig sind mit den Bautätigkeiten, haben wir mehr Zeit um uns über die Möglichkeiten bei einer Klingelanlage zu informieren. In einem Haus wäre es natürlich schön, eine Anlage zu haben, die ein Kamerabild überträgt. Das sollte am besten aus allen Stockwerken abrufbar sein. Und auch die Kinder sollten sehen können, wer vor der Tür steht, bevor sie die Tür aufmachen. Am besten sollte man das Bild einfach von einem Tablet abrufen können, denn davon haben wir mittlerweile sogar mehrere. Das wäre jetzt für uns die Luxuslösung. Allerdings ist das auch mit sehr hohen Kosten verbunden. Da muss man inklusive Installation locker mit 2000 Euro aufwärts rechnen. Jedenfalls wenn man das von einem Elektriker ordentlich machen lässt.

Continue reading