Sehr gute Vectoring Übertragungsraten

Wir haben Vectoring der Telekom im VDSL 100 Tarif

Wie bereits geschrieben wurde unsere Leitung am 1.6. auf das Vectoring der Deutschen Telekom upgegraded. Der Tarif heisst VDSL 100 bei der Telekom. Und wir haben glücklicherweise sehr gute Datenübertragungsraten. Der Download ist mit ca. 96 MBit/s fast doppelt so hoch wie vorher ohne Vectoring. Der Upload ist mit 33 MBit/s etwas mehr als 3x so schnell. Von den angebotenen 40 MBit/s ist das zwar etwas entfernt, trotzdem aber kein schlechter Wert. Der Ping ist mit 14 bis 16 ms auch sehr gut. Wir sind ca. 70 Meter vom nächsten Telekom Verteilerkasten entfernt und die Leitungslänge dürfte nicht mehr als 100 Meter betragen.

Sehr gute Vectoring Übertragungsraten
Sehr gute Vectoring Übertragungsraten

Den Speedtest habe ich bei wieistmeineip.de durchgeführt. Und das am Freitag Abend um kurz nach 23 Uhr. Eine Zeit, bei der vermutlich doch ein bisschen los ist im Netz der Telekom.

Wenn ihr ebenfalls diesen Speedtest machen möchtet, solltet ihr das auf jeden Fall über ein Netzwerkkabel machen und nicht über WLAN. Mit unseren Notebooks am WLAN haben wir wesentlich schwächere Ergebnisse, was aber an unserem nicht mehr ganz aktuellen WLAN-Standard liegt.

Im Praxistest konnte ich bei Steam ein Spiel mit 11 MB/s downloaden. Früher war nicht mehr als 5,5 MB/s drin. Da sind auch größere Spiele ruckzuck geladen. Die Synchronisation mit Dropbox funktioniert auch wesentlich schneller als vorher. Dabei macht sich die höhere Uploadgeschwindigkeit bemerkbar.

Ich kann nur hoffen, dass diese Leistung auch so gut bleibt, wenn mehrere Anschlüssen in der Nachbarschaft auf Vectoring umgestellt werden und die Kapazität im Verteilernetz der Telekom besser ausgenutzt wird. Aber das wird die Zeit zeigen. Ich werde den Speedtest in einigen Monaten nochmal wiederholen.

Wie geht es bei der Telekom in Zukunft weiter? Nachdem die Telekom erstmal alle Verteilerkästen auf Glasfaser umgestellt hat, werden nun nach und nach alle Haushalte auf Vectoring umgestellt. Danach folgt noch Super-Vectoring, was nochmal eine größere Geschwindigkeit aus den alten Kupferkabeln herausholt. Damit soll eine Maximale Geschwindigkeit von 250 MBit/s möglich sein. Allerdings auch nur wieder bei einer Entfernung von maximal 600 Metern. Erst danach wird die Telekom wohl verstärkt in den Ausbau von Glasfaser bis in die Häuser beginnen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *